Mensch, Sport und Potenz - schneller, höher, stärker

Das olympische Motto "Citius, Altius, Fortius!" - das heißt, schneller, höher, stärker - ist nicht nur für Sportler geeignet, sondern auch für Männer, die, wie man sagt, an der Intimfront stark sind. Aber was hat sportliche Leistung mit sexuellem Erfolg zu tun?


Der Profisport ist mit einer übermäßigen Dauerbelastung und der Einnahme von Medikamenten zur Verbesserung der Ausdauer verbunden. Spezielle Sporternährung trägt zu sexuellen Problemen bei. Übungen zur Verbesserung der Potenz auf die Beseitigung der Blutstagnation im Becken, die Entwicklung der Bauchmuskeln, Beine, verbessern die Funktion des Herz-Kreislauf-System.


POTENZ UND TESTOSTERON


Wissenschaftler haben festgestellt, dass unmittelbar nach dem Sporttraining der Testosteronspiegel im Blut ansteigt, das männliche Hormon, das für die Libido verantwortlich ist. Indem man den Anteil dieses Hormons im Blut künstlich erhöht (durch Steroide), kann man genau den gegenteiligen Effekt erzielen:


- Ein äußerlich verabreichtes Medikament wirkt sich zunächst positiv auf die Erektionsfähigkeit des Mannes aus und erhöht die Dauer und Qualität des intimen Verlangens;

- Der Körper merkt, dass der Hormonspiegel im Blut erhöht ist und stellt daraufhin die Produktion von Testosteron ein;

- Bei jungen Männern normalisiert sich der Prozess nach einigen Monaten des Entzugs wieder. Für Männer mittleren und höheren Alters besteht die Gefahr, dauerhaft impotent zu werden.


Das Training vor sportlichen Wettkämpfen ist immer zielgerichtet und erfordert ein hohes Maß an Anstrengung. Deshalb wirkt eine Überbeanspruchung der körperlichen und seelischen Reserven des männlichen Organismus einer normalen Potenz entgegen.


Amateursportarten, die der Gesundheitsförderung dienen, fördern die richtige Verteilung von Nährstoffen, Hormonen und Energie und steigern den Sexualtrieb. Der natürliche Hormonspiegel steigt bei Übungen mit Hanteln oder Langhanteln, die eine große Anzahl von Muskeln beanspruchen (Hocken, Hochziehen an der Stange, Aufstoßen vom Boden).


Ein gesunder Lebensstil, ausreichender Schlaf und eine spezielle, vom Arzt empfohlene Ernährung können helfen, das Hormongleichgewicht wiederherzustellen.


WELCHE SPORTARTEN FÜR MÄNNER AM NÜTZLICHSTEN SIND

Um Impotenz vorzubeugen, ist es ratsam, Sportarten zu betreiben, bei denen der Mann Bewegungen mit aufrechtem Körper ausführt.

zu seiner vollen Größe:


- Schwimmen;

-verschiedene Arten des Laufens, einschließlich Schlittschuhlaufen, Skifahren, Rollschuhlaufen;

- Krafttraining, das die Elastizität von Muskeln, Gelenken und Bändern verbessert;

- Gymnastik, Aerobic und Yoga;

- Hochsprung-, Weitsprung- und Springseilübungen;

- Sportspiele (Tennis, Fußball, Hockey, Polo);

- komplexe Atemübungen, Meditation.


Kamagra Oral Jelly


Sportliche Aktivitäten, bei denen eine Person lange Zeit sitzt, gelten als schädlich für die Potenz:


- Brettspiele;

- Radfahren;

- Rudern;

- Autorennen, Motorradfahren.


Dies ist eine sehr gefährliche Sportart, bei der man lange Zeit sitzt: Tischspiele, Radfahren, Rudern, Auto- und Motorradfahren.

4.7 Star App Store Review!
Cpl.dev***uke
The Communities are great you rarely see anyone get in to an argument :)
king***ing
Love Love LOVE
Download

Select Collections